reflections

Neue Welt

Nach langem Schweigen entschließe ich mich endlich mal wieder alles aufzuschreiben, um einerseits klarer zu werden und um andererseits meinen Kopf frei zu kriegen. Es hat sich einiges verändert..

ich habe mich auf den Jungen eingelassen, der nicht nur kurze Zeit in meinem Leben war.. er war stets meine Nummer eins einfach alles für mich.. Derzeit hatte ich noch den anderen - wobei es klar war, dass es vorbei ist.. nein stattdessen lerne ich noch diesen anderen Jungen kennen - diesen einen.. Ich arbeitete ja aushilfsmäßig an der Tankstelle, wo er mich einfach immer wieder besuchen kam, mir essen brachte und mir zeigte, wie besonders ich bin. Er sorgte sich um mich, schrieb mich jeden Morgen an und beendete jedes Gespräch mit einem Gute-Nacht-Kuss. Ich wusste einfach nicht mehr weiter.

Im August fing ich dann meine Ausbildung an, Debeka - klar super Arbeitgeber, toller Job.. dachte ich anfangs auch .. mit dem Jungen ging es immer weiter, er faszinierte mich, beeindruckte mich und ich fand ihn einfach unheimlich interessant. - Kurz nach Beginn meiner Ausbildung, ja der 15.08, kamen wir zusammen.. in einem kleinen Kaffee draußen. Ich war glücklich, unfassbar glücklich. Ich bin immernoch mit ihm in einer Beziehung, mit wirklich wirklich großen Höhen und Tiefen. Leider Gottes ist er auch so stur wie ich ( Wahrscheinlich noch mehr ) und lässt mich oft auf heißen Glühen sitzen. wir streiten uns oft - über eine Kleinigkeit, die ausartet.. Er hat mir, auch wenn es unbewusst ist, schon so unfassbar oft wehgetan.. Warum erkennt man nicht direkt anfangs, wie ein Mensch wirklich ist? Ich kann ihn nicht loslassen, ich liebe ihn.. dann gibt es noch den anderen.. mit dem ich ab und an immernoch Kontakt habe - ihn werde ich wahrscheinlich niemals vergessen.. Nichtsdestotrotz war er meiner. Er hatte nie Zeit für mich, naja eher selten. Es gab Fußball, seine Freunde, seine Eltern, sein gekauftes Haus etc. wo ich manchmal ziemlich ins Abseits gerate. Ich denke ihm fällt es nicht besonders auf, da er auch immer rumzickt bei jeder kleinen Anmerkung, die ich mache. ich weiß nicht weiter. Heute sagte mir jemand, wenn dein Partner nicht auf deine Wünsche eingeht, dann willst du wohl keine 40 Jahre mit ihm verbringen - und das stimmte, wer will das schon ? Aber naja, bin wohl immernoch blind vor liebe und ein dummes kleines 19jähriges Mädchen, die an das gute glaubt. Jetzt sitze ich wieder hier, während mein Freund auf Fußballtraining war und es trotz Urlaub nicht nötig hat mal zu seiner Freundin zu kommen. Jedes mal bin ich einfach die doofe.. ich mache alles falsch, zicke immer rum und soweiter und sofort.. aber er ? Er darf zicken, schmollen, gehen wie er Lust und Laune hat! Es kotzt mich so an!

aber vielleicht ändert sich ja im Laufe der Zukunft was.. ich meine, ich hätte anfang des Jahres absolut niemals ht, dass es so kommen wird. Niemals.

7.12.16 21:46

Letzte Einträge: Neuer Tag neues Glück, Falsche Entscheidungen, Wieviel Masken muss ein Mensch aufsetzen, um den Schlag ins Gesicht nicht zu spüren ?, Aufregung, Verlustängste, Gefühlschaos

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung